Eine einfache Visualisierung von Wissen 

Der Wissensbaum ist ein Tool, das uns hilft, das Wissen von Mitarbeitern zu veranschaulichen. Hierbei gliedert sich der Baum in drei Bereiche: die Wurzeln, der Stamm und die Äste mit den Blättern. 

Die Wurzeln dienen zur Visualisierung der beruflichen Bildung. Dazu zählt die Ausbildung, das Studium, Praktika aber auch Weiterbildungen und Tätigkeiten bei früheren Arbeitgebern. 

Im Stamm werden persönliche Kompetenzen festgehalten. Betrachtet man hier z. B. einen Mitarbeiter in der technischen Kundenbetreuung, liegen die Kompetenzen in einer ausgeprägten Kommunikationsfähigkeit, Gelassenheit, hohen Kundenorientierung und einem hervorragenden Organisationstalent. War der Mitarbeiter zuvor aber auch schon im Qualitätsmanagement tätig, zählt auch dieses zu seinen Kompetenzen. Jegliche persönliche Erfahrungen und Spezialisierungen werden im Stamm abgebildet.

In den Ästen geht es nun um berufliche Erfahrungen. Hier werden genaue Tätigkeiten, Projekte, Erfolge aber auch Auszeichnungen dargestellt.

Mit der Hilfe dieses Baumes kann nicht nur explizites, sondern auch implizites Wissen ans Licht gebracht und somit für einen Wissenstransfer verwendet werden. Ebenso kann die Entscheidung für eine berufliche Weiterentwicklung eines Mitarbeiters anhand des Wissensbaums getroffen werden. Auch bei HR-Entscheidungen, wie z. B. der Einstellung von neuem Personal, kann der Wissensbaum unterstützen die richtige Wahl zu treffen. 

 

Sarah Schneider
Mit ihrer Erfahrung unterstützt sie Unternehmen in den Bereichen Social Media, Projektmanagement und Backoffice. Ein kreativer Kopf und eine helfende Hand für Unternehmer.